DIE LINKE.

DIE LINKE.
Kreisverband Bochum

www.dielinke-bochum.de

E-Mail-Formular
info(at)dielinke-bochum.de


Fax: 0234 - 298 4774
Fon: 0176-70982589


Universitätsstraße 39
D - 44789 Bochum
Karte


Bankverbindung:
Sparkasse Bochum
IBAN: DE32 4305 0001 0043 4014 88
SWIFT-BIC: WELADED1BOC

Über 70 Tote im Schleuser-LKW und wieder hunderte Tote im Mittelmeer. Wer Flüchtlinge kriminalisiert, und somit Schleusern überlässt, ist mitschuldig! Flucht darf kein Verbrechen sein, so Katina Schubert, Mitglied im Geschäftsführenden Vorstand der Partei DIE LINKE. Sie erklärt weiter:
Zu dem Verbot des für Freitagnachmittag geplanten Willkommensfests für Flüchtlinge in Heidenau durch die örtlichen Behörden erklärt Katja Kipping, Vorsitzende der Partei DIE LINKE:
Fast ein Drittel der Menschen ab 25 Jahren mit geringer Qualifikation sind bundesweit armutsgefährdet, die Armutsgefährdungsquote ist damit in den letzten zehn Jahren deutlich gestiegen. Zudem sind Geringqualifizierte in den neuen Bundesländern mit 37,5 Prozent weitaus häufiger armutsgefährdet als...
Lange hat die Kanzlerin ungut geschwiegen, ihr Besuch in Heidenau allein ändert nichts, ihre Politik muss sich ändern, so Katja Kipping, Vorsitzende der Partei DIE LINKE. Sie erklärt weiter:
Zu der Forderung nach einer Entlastung der Beschäftigten bei den Kosten der Gesundheitsversorgung erklärt Bernd Riexinger, Vorsitzender der Partei DIE LINKE:
Die Vorsitzenden der Partei DIE LINKE, Katja Kipping und Bernd Riexinger und der Vorsitzende der Fraktion DIE LINKE, Gregor Gysi erklären:
Zum Tod von Egon Bahr erklären die Parteivorsitzenden Katja Kipping und Bernd Riexinger sowie Hans Modrow, Vorsitzender des Ältestenrats der Partei DIE LINKE:
Statt die Menschenwürde von Flüchtlingen und Asylbewerbern anzugreifen und gezielt Ressentiments in der deutschen Bevölkerung zugunsten von Wählerstimmen zu schüren sollten Union und SPD bei den Fakten bleiben. Die Stammtisch-Parolen gegen Flüchtende haben ein Niveau erreicht, das mehr als unwürdig...
Die Zusammenarbeit von Polizei und RWE gegen die Aktivistinnen und Aktivisten von "Ende Gelände" im Braunkohle-Tagebau Garzweiler in Nordrhein-Westfalen ging nach WDR-Recherchen deutlich weiter als bekannt. Der Konzern stellte nicht nur Fahrzeuge zur Verfügung, sondern es liegt dem Sender zufolge...
Die erfolgreiche Aktion der Aktivistinnen und Aktivisten von "Ende Gelände" gegen den Braunkohle-Tagebau Garzweiler in Nordrhein-Westfalen ist ein Akt zivilen Ungehorsams gegen die ungebrochen hohen Treibhausgasemissionen der Braunkohleverstromung. Darum darf die symbolische Besetzung des Tagebaus...

Presse Liste

27. Februar 2009 Sevim Dagdelen, MdB

Sevim Dagdelen beim europäischen Aktionstag in Rüsselsheim

Sevim Dağdelen demonstrierte mit den Opelanern für den Erhalt aller Standorte. Mehr...

 
27. Februar 2009 Ratsfraktion

Neues aus dem Rat

Heute berichten wir sowohl aus dem Sozialausschuss und dem Rat als auch über die öffentliche Debatte über den Boykottaufruf in Bezug auf israelische Produkte. Unsere Themen sind: Boykottaufruf schärfstens abgelehnt, Heizkosten werden voll erstattet, Sozialbericht auf Eis gelegt, Solidarität mit Opel, Haushalt 2009, Countdown zum... Mehr...

 
25. Februar 2009 Sevim Dagdelen, MdB

Solidarität mit den Beschäftigten bei Opel: Opel-Aktionstag am 26.02.

Zum Aktionstag des Europäischen Metallgewerkschaftsbund und den geplanten Aktionen der Kolleginnen und Kollegen von Opel am Donnerstag, 26. Februar erklärt die Bochumer Bundestagsabgeordnete der LINKEN, Sevim Dagdelen: Mehr...

 
24. Februar 2009 Stadtteilgruppe Suedwest

DIE LINKE in Südwest trifft sich

Am Mittwoch, dem 4. März, trifft sich um 18:00 Uhr die Ortsgruppe Südwest der Bochumer LINKEN im Café Sonneneck, Dr.C-Otto-Str.124 in Bochum. Mehr...

 
23. Februar 2009 Sevim Dagdelen, MdB

kulturLINKS* "Alte Industrie, Neue Lebensräume"

Wieder viele Interessierte bei Ausstellungseröffnung im Bochumer Wahlkreisbüro von Sevim Dagdelen Mehr...

 
23. Februar 2009 Sevim Dagdelen, MdB

»Staatshilfen nur bei Verzicht auf Stellenabbau und Lohnkürzungen«

Nach Nokia ist in Bochum nun erneut das Opel-Werk in Gefahr. Sevim Dağdelen weiß, dass in der Automobilindustrie und bei den Zulieferern mehrere Zehntausend Menschen betroffen sind: »In Bochum ist es die ganze Stadt«. Zur Diskussion um staatliche Unterstützung fordert Herbert Schui: »Staatshilfen an Autokonzerne darf es nur geben, wenn die... Mehr...

 
20. Februar 2009 Kreisvorstand

Reserveliste für den Rat der Stadt Bochum

Auf der Wahlversammlung am vergangenen Samstag, den 14. Februar wurden die personellen Weichen für die kommende Kommunalwahl gestellt. In guter Atmosphäre wurden die folgenden Personen für die Ratsliste, die Bezirksvertretungen und die Direktwahlkreise gewählt.  Mehr...

 
19. Februar 2009 Sevim Dagdelen, MdB

DIE LINKE Hamm: Einstimmiges Votum für Bundestagskandidatur von Sevim Dagdelen

Auf der Kreismitgliederversammlung am 18. Februar erhielt MdB Sevim Dagdelen das klare Votum aus Hamm für einen aussichtsreichen Listenplatz in NRW für die Bundestagswahlen. Mehr...

 
17. Februar 2009 Sevim Dagdelen, MdB

Sevim Dagdelen, MdB: Staatliche Zuschüsse nur gegen Belegschaftsbeteiligung

Zu den Überlegungen über eine Staatsbeteiligung bei den deutschen Opel-Werken erklärt Sevim Dagdelen, Bochumer MdB der Bundestagsfraktion DIE LINKE: Mehr...

 
17. Februar 2009 Kreisvorstand

LINKE. Bochum solidarisch mit Edeka-Betriebsrätin

Der Betriebsratsvorsitzenden Gabriele Gramckow wurde durch ihren Arbeitgeber, den Inhaber des Edeka-Marktes Bertram in Witten-Crengeldanz, unter Angabe dubioser Gründe fristlos gekündigt. In einem Solidaritätsschreiben der LINKEN. Bochum heißt es dazu: Mehr...

 

Treffer 1 bis 10 von 21