Aufruf von Benny Krutschinna aus dem Vorstand des Kreisverbands DIE LINKE Bochum

„Der größte Aufmarsch von Neonazis in Europa wurde im letzten Jahr
erfolgreich blockiert – die Nazis konnten dank des mutigen Engagements von Antifaschistinnen und Antifaschisten keinen Meter laufen. An diesen Erfolg gilt es dieses Jahr anzuknüpfen, denn die Faschisten wollen am 19. Februar wieder durch Dresden marschieren“ so Benny Krutschinna aus dem Vorstand des Kreisverbands DIE LINKE Bochum anlässlich eines geplanten Informationsstandes in der Bochumer Innenstadt am kommenden Samstag. Die Neonazis versuchen den Jahrestag der Bombardierung Dresdens am 13. Februar (1945) zu nutzen, um geschichtsverdrehend die deutsche Schuld am Vernichtungskrieg und am Holocaust zu leugnen. Krutschinna erklärte weiter: „Aus Bochum wird es einen Bus der LINKEN geben, um die Gegendemonstrationen zu unterstützen. Um Bochumerinnen und Bochumer über die antifaschistischen Demonstrationen in Dresden zu informieren und sie nach Dresden zu mobilisieren, wird der Kreisverband DIE LINKE Bochum am Samstag ab 12:00 Uhr auf der Kortumstraße Höhe Citypoint einen Infostand veranstalten. Interessierte Bochumerinnen und Bochumer sind herzlich eingeladen, vorbei zu kommen und sich zu informieren.“