Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Pressemeldung


DIE LINKE. Bochum und DIE LINKE. im Rat der Stadt Bochum

Bochumer LINKE solidarisch mit Warnstreik

Die Gewerkschaft ver.di ruft ihre Mitglieder in den Betrieben des öffentlichen Dienstes in Bochum für Donnerstag, den 8. März ab 14 Uhr vor dem Rathaus zu einem ersten befristeten Warnstreik auf. Dazu erklärt der Kreissprecher der Bochumer LINKEN Amid Rabieh:

 „Die Forderungen nach einer Lohnsteigerung von sechs Prozent und einem Nachtarbeitszuschlag in Krankenhäusern von 20 Prozent sind völlig berechtigt. Es ist eine Frechheit, dass die Arbeitgeber zum  Auftakt der Verhandlungen erst gar nicht bereit waren, ein Angebot zu unterbreiten. Vor diesem Hintergrund ist es die richtige Entscheidung, vor der nächsten Verhandlungsrunde den Druck zu erhöhen. Als Bochumer LINKE stehen wir solidarisch an der Seite der 2,3 Millionen Beschäftigten des öffentlichen Dienstes und werden die Proteste vor dem Rathaus unterstützen.“

 Sevim Sarialtun, Fraktionsvorsitzende der LINKEN im Bochumer Rat fordert:

„Die Stadt Bochum ist direkt in der Verantwortung und kann sich nicht herausreden: Sie spielt eine wichtige Rolle in der Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände. Wir fordern, dass sie ihren Einfluss nutzt, damit die Beschäftigten so schnell wie möglich ein gutes Angebot erhalten. Deshalb organisiert ver.di die Streikkundgebung genau an der richtigen Stelle – vor dem Rathaus. Es muss Schluss damit sein, dass die kommunalen Haushalte zu Lasten der Beschäftigten zusammengestrichen werden."


Kontakt:

 

 

DIE LINKE.
Kreisverband Bochum

www.dielinke-bochum.de

E-Mail-Formular
info@dielinke-bochum.de

Telefon: 0176-70982589 

Universitätsstraße 39
D - 44789 Bochum
Karte